Viele Projekte erfolgreich umgesetzt – Viele Projekte in Planung

(sg) Am Freitag, den 29.03.2019 begrüßte der 1. Vorsitzende des TV 1890 Bammental e.V., Prof. Dr. Franz Buscholl, alle Anwesenden zur jährlich stattfindenden satzungsmäßigen Mitgliederversammlung im Vereinsraum im 1. Obergeschoss der TV-Halle. Nach einer Gedenkminute für die verstorbenen Mitglieder und erfolgter Feststellung der Beschlussfähigkeit berichtete der Vorstand über die auf administrativer Ebene durchgeführten Projekte sowie über die zahlreichen Veranstaltungen und sportlichen Leistungen der sieben Abteilungen im vergangenen Jahr. 

Zentrale Themen 2018 und Ausblick in 2019

Ein Meilenstein in 2018 war sicherlich die Verschmelzung des Bammentaler Tennis-Club mit dem Turnverein Bammental 1890 e.V. Nach knapp 1,5 Jahren Vorbereitungszeit fiel am Freitag, den 15.03.2019 endlich die Entscheidung: Der TV und der BTC schließen sich in Zukunft zusammen. Daraus ergibt sich für den Verein eine Vielzahl an Möglichkeiten zur Weiterentwicklung. Wofür genau die Fläche der Tennisanlage hinter der TV-Halle genutzt wird, die im Zuge der Verschmelzung frei wird, ist noch nicht explizit klar. Es könnte beispielsweise im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes ein Generationengarten gebaut oder die - dringend benötigten - Hallenkapazitäten erweitert werden. Der Vorstand hob noch einmal hervor, dass von der Verschmelzung in jedem Falle auch die anderen Sparten des Vereins in verschiedener Form profitieren werden. In Bezug auf das Gemeindeentwicklungskonzept hat man bereits ein Positionspapier ausgearbeitet und dieses der Gemeinde Bammental im dritten Quartal 2018 vorgelegt. Eine Reaktion der Kommune bleibt abzuwarten. Damit der TV 1890 Bammental e.V. auch weiterhin der „Sportanbieter Nummer 1 in Bammental und Umgebung“ bleibt, sind hier weitere zukunftsweisende Schritte in Planung. 

Darüber hinaus informierte Buscholl über die Fortführung der Beteiligung des Vereins am Coaching Programm Vereinsentwicklung „Sportverein 2020“. Erfreulicherweise wurde der TV für den 2. Zyklus der vom Impulsgebers BASF SE etablierten Initiative ausgewählt. Der bisherige Fokus von „Sportverein 2020“ lag auf der Vorbereitung von Sportvereinen auf den demografischen Wandel. 

In diesem Zusammenhang hat der TV Bammental in der zurückliegenden Periode zahlreiche Projekte erfolgreich umgesetzt: Unter anderem wurde ein ganzheitliches Vereinsleitbild erarbeitet und die sich hieraus ergebenden Werte in den Abteilungen umgesetzt. Rebecca Hoffmann und Carsten Trappe konnten als kompetente Ansprechpartner in Fragen des Kinder- und Jugendschutzes gewonnen werden und mit Diana Thurau hat der TV seit Juni 2017 eine hauptamtliche Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle. 

Die Geschäftsstelle befindet sich in den oberen Räumlichkeiten der TV- Halle und ist an zwei Wochentagen für die Mitglieder und alle Bammentaler zu festen Geschäftszeiten geöffnet. Diese sind: Montag von 16:00 bis 18:00 Uhr und Freitag von 09:00 bis 12:00 Uhr. 

Darüber hinaus wurde die Vereinssoftware NetXP im gesamten Verein eingeführt und die Ausbildung zum lizensierten Vereinsmanager C des Badischen Sportbund für Vorstände und die Geschäftsstelle unterstützt. Neben Kassenleiter Dieter Krämer haben in 2018 Diana Thurau und Sylvia Grab an den Seminaren an der Sportschule Schöneck teilgenommen und die Prüfung erfolgreich bestanden. In 2019 wird Iris Gölz ihre Ausbildung beenden.  

Innere Geschlossenheit ist die wichtigste Voraussetzung für einen starken Außenauftritt. Um den Verein zukunftsfähig zu gestalten und die Mitglieder langfristig an den Verein zu binden, wurde letztes Jahr außerdem ein einheitliches Erscheinungsbild (Vereinsbekleidung) für den gesamten Verein eingeführt. Die neuen Trainingsanzüge, T-Shirts, Sporthosen, Taschen usw. können über die Homepage bestellt werden. Bei Fragen bezüglich der Größe oder der Materialien stehen Muster in der Geschäftsstelle zum Anprobieren bereit. Die Neugestaltung der Homepage steht aktuell kurz vor dem Abschluss. Eine Umsetzung ist im zweiten Quartal 2019 vorgesehen. 

In der zweiten Phase von „Sportverein 2020“ rückt nun die Weiter- und Neuentwicklung der Vereinsangebote für Zielgruppen mit besonderem Inklusions- und Integrationsbedarf in den Vordergrund der Projektarbeit. Hierzu zählen neben älteren und sozial benachteiligten Menschen unter anderem auch Menschen mit Migrationshintergrund oder mit Behinderung. 

Mit der Teilnahme am 2. Zyklus des Coaching Programm „Vereinsentwicklung Sportverein 2020“ sollen die besonderen Bedürfnisse und Wünsche der älteren Generation im Sport berücksichtigt werden. Sie erhalten beim TV Bammental die Möglichkeit, sich körperlich und mental fit zu halten. Hierzu hat sich der Verein auch durch sein Leitbild verpflichtet.

Für seine vorbildliche Arbeit im Seniorenbereich wurde der TV zu Jahresbeginn vom badischen Turner-Bund mit dem Qualitätssiegel „Seniorenfreundlicher Turn- und Sportverein“ ausgezeichnet. 

Erfolge der Abteilungen

Der Hauptvorstand versteht sich als Bindeglied zwischen den Abteilungen und als „allgemeiner“ Organisator. Dies zeigt sich vor allem an der Vielzahl der erfolgreich umgesetzten Projekte. Ziel der Vorstandsarbeit ist es, den Abteilungen eine Konzentration auf den Sportbetrieb zu ermöglichen. Und das haben die Abteilungen in 2018 auch wieder glanzvoll unter Beweis gestellt. 

Über 50 Sportler/Innen konnten in Einzel- und Mannschaftwettbewerben Siege erringen - von der Kreis- bis zur Welt(!)- Meisterschaft wurden sämtliche Titel für den Verein eingeholt.

In der Handballabteilung hatten gleich fünf Jugendmannschaften den Aufstieg in die Badenliga geschafft und in der Turnabteilung konnte der erste Platz in der Pflichtliga B erzielt werden. Auch die Erfolgsliste der Tennisabteilung spricht für sich: U 10 Mannschaft (weiblich/männlich): Meister der 2. Bezirksliga; Juniorinnen U 18: Meister in der 1. Bezirksklasse; Damen-Mannschaft: Gruppenerster in der 2. Bezirksklasse und damit Aufstieg in die 1. Bezirksklasse sowie Damen-Mannschaft 40/2: Gruppenzweiter in der 2. Bezirksklasse und im Nachrückverfahren Aufstieg in die 1. Bezirksklasse. 

Mit einer überragenden Leistung sicherte sich Kerstin Garcia im August 2018 bei den Tennis Senioren Weltmeisterschaften in Ulm und Neu-Ulm die Vize-Weltmeisterschaft im Damen Einzelwettbewerb in der Altersgruppe 55+ sowie mit der dt. Tennis Nationalmannschaft Damen 55+ die Team-Weltmeisterschaft.

Meisterlich waren auch die Leistungen von Dr. Dr. Andrea Riegel aus der Budoabteilung. Sie hatte in 2018 folgende Platzierungen erlangt: 1.Platz Baden-Württembergische Poomsae, 1. Platz Int. Park-Pokal, 2. Platz Int. Rheinland Pfalz, 1. Platz Int. Hessische Poomsae. 

Bericht des Kassenleiters

Basis aller Aktivitäten ist eine solide Finanzierung für die sich der Kassenleiter Dieter Krämer verantwortlich zeigt. Sein professioneller Kassenbericht und die Finanzplanung für das kommende Jahr fanden breite Anerkennung der Mitglieder. Kern seiner Finanzplanungen ist die Vorgabe, dass der laufende Sportbetrieb aus den laufenden Einnahmen und nicht aus den Rücklagen finanziert wird. Dies gilt sowohl für den Hauptverein als auch für die Abteilungen. In 2018 fand zudem eine Prüfung durch die Rentenversicherungsanstalt statt. Diese erfolgte ohne Beanstandungen. 

Im Anschluss an den einwandfreien Bericht bestätigten die Kassenprüfer die äußerst korrekte Kassenführung. Mit einem herzlichen Dankeschön wurde die überaus umfangreiche Arbeit des Kassenleiters Dieter Krämer im zurückliegenden Jahr anerkannt. 

Entlastungen und Wahlen

Der Ehrenvorsitzende Gerhard Ruf dankte der Vorstandschaft für das im Jahr 2018 eingebrachte Engagement und stellte den Antrag auf Entlastung. Die sechsköpfige Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet.

In den anschließenden Wahlen wurden einstimmig gewählt: Iris Gölz – 2. Vorsitzende, Dieter Krämer – Kassenwart und Sylvia Grab – Pressewartin. Susanne Dieck wurde bereits im Vorfeld von der Jugendversammlung zur Jugendwartin gewählt und von der Mitgliederversammlung in ihrer Funktion bestätigt. Im letzten Jahr gewählt und weiterhin aktiv tätig sind: Prof. Dr. Franz Buscholl – 1. Vorsitzender und Sara Murswieck – Schriftführerin.

Auch der Ältestenrat wurde in seiner Zusammensetzung bestätigt. Es sind: Annemarie Augspurger, Gisela Stetzelberger, Manfred Molz und Michael Wally. Die Funktion des Sprechers übernimmt nun Klaus Kramer von Karl-Heinz Vierling, der sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Beitragserhöhungen und Verschiedenes

Sowohl die Handball- als auch die Turnabteilung haben in ihren Abteilungsversammlungen Beitragserhöhungen beschlossen. Der erweiterte Vorstand, besteht aus dem Hauptvorstand und den Abteilungsleitungen, hatte diesen im Vorfeld der Mitgliederversammlung seine Zustimmung erteilt. Den Beitragserhöhungen wurde mit jeweils zwei Gegenstimmen und zwei Enthaltungen zugestimmt.

Matthias Weber, neuer Abteilungsleiter der Tennisabteilung, bedankte sich beim gesamten Vorstand, insbesondere Kassenleiter Dieter Krämer sowie der Projektgruppe. Alle Beteiligten hatten mit ihrem ehrenamtlichen Engagement dafür gesorgt, dass die Verschmelzung erfolgreich umgesetzt werden konnte.

Für die in 2019 und den kommenden Jahren anstehenden Projekte und Veranstaltungen wünscht sich die Vorstandschaft auch weiterhin tatkräftige Unterstützung aus den Abteilungen. Mit einem Dankeschön für ihr Erscheinen bei der diesjährigen Mitgliederversammlung und einer Einladung zu einem anschließenden Umtrunk schloss der 1. Vorsitzende Prof. Dr. Franz Buscholl die Sitzung. 

Die Vorstandschaft des TV 1890 Bammental e.V. in 2019: Dieter Krämer, Sylvia Grab, Iris Gölz, Sara Murswieck, Prof. Dr. Franz Buscholl, Susanne Dieck (v.l.n.r.)

TV und BTC spielen künftig unter einem Dach

(ym/sg) Nach über einem Jahr Verschmelzungsprozess fiel am Freitag, den 15.03.2019 endlich die Entscheidung: Der Turnverein Bammental 1890 e.V. und der Bammentaler Tennisclub schließen sich in Zukunft zusammen. 

Erste Gespräche zum Thema Verschmelzung gab es schon Ende 2017. Der finale Beschluss erfolgte bei der zweiten außerordentlichen Mitgliederversammlung, die am 15. März  im Rahmen der Vereinsverschmelzung stattfand. In der ersten außerordentlichen Mitgliederversammlung des Bammentaler Tennisclubs konnte die nach Satzung erforderliche Anwesenheit der stimmberechtigten Mitglieder nicht gewährleistet werden. 

Bei der Verschmelzung übernimmt der TV als Mehrsparten-Verein die Funktion des aufnehmenden Vereins und der BTC als Einsparten-Verein die Rolle des übertragenden Vereins. Alle bisherigen BTC-Mitglieder werden somit Mitglieder des TVs und das Gelände des BTCs am Waldschwimmbad geht inklusive Tennisplätzen und Clubhaus an den TV über. 

Wofür genau die Fläche der Tennisanlage hinter der TV-Halle genutzt wird, die im Zuge der Verschmelzung frei wird, ist noch nicht explizit klar. Es könnte beispielsweise im Rahmen des Gemeindeentwicklungskonzeptes ein Generationengarten gebaut oder die Hallenkapazitäten erweitert werden. Von der Verschmelzung sollen in jedem Falle auch die anderen Sparten des Vereins in verschiedener Form profitieren. „Die Verschmelzung ist daher ein wegweisender Schritt für den gesamten Verein für die nächsten zehn bis fünfzehn Jahre“, so Kassenleiter Dieter Krämer. Auch 1. Vorsitzender Prof. Dr. Franz Buscholl sieht die geplanten Investitionen als Investition in die Entwicklung des gesamten Vereins. 

Nachdem die Verschmelzung am Freitagabend doch noch etwas Diskussionsstoff mit sich brachte, haben die Mitglieder des TVs jedoch eindeutig entschieden. Von den 115 anwesenden TV-Mitgliedern stimmten 102 für die Verschmelzung und 13 enthielten sich. Mit 30 Befürwortern, acht Gegenstimmen und zwei Enthaltungen stimmte auch der Bammentaler Tennisclub für die Verschmelzung der beiden Vereine. 

(Bericht erschienen in der Bammentaler Woche KW 12 vom 20.03.2019)

 

 „Wir sind mit dieser Verschmelzung einen weiteren Meilenstein in unserer Vereinsentwicklung gegangen und verfolgen so unsere Vision wie wir den Turnverein 1890 Bammental e.V. in den nächsten Jahren sehen“, damit bedankte sich Kassenleiter Dieter Krämer im Namen der gesamten Vorstandschaft des TV Bammental bei allen beteiligten Akteuren, insbesondere dem Badischen Sportbund und Bürgermeister Holger Karl, sowie bei allen involvierten Vereinsmitgliedern für die Unterstützung und Begleitung in den letzten 1,5 Jahren ohne die ein solcher Schritt nicht möglich gewesen wäre.

 

 

Hiermit laden wir alle Mitgliederinnen und Mitglieder des Turnvereins 1890 Bammental e.V. zur turnusmäßigen Mitgliederversammlung am Freitag, den 29.03.2019 ein.

 

Die Mitgliederversammlung findet statt

am: Freitag, den 29. März 2019

Uhrzeit: 20.00 Uhr

Ort: Vereinsraum im 1. Obergeschoss der TV-Halle, Hauptstr. 74, 69245 Bammental.

 

Die Tagesordnungspunkte sind:

1. Begrüßung

2. Bericht des Vorstandes 

3. Bericht des Kassenleiters

4. Bericht der Kassenprüfer   

5. Entlastung des Vorstandes  

6. Wahlen

7. Wahl der Kassenprüfer

8. Bericht der Abteilungen und Ältestenrat

9. Beitragserhöhungen der Handballabteilung und der Turnabteilung

10. Verschiedenes

 

Über eine hohe Beteiligung der Mitglieder freut sich die Vorstandschaft.  

 

Bammental, den 04.03.2019

gez. Prof. Dr. Franz Buscholl (1. Vorsitzender), Günter Matt (2. Vorsitzender), Dieter Krämer, Sara Murswieck, Iris Gölz und Sylvia Grab

 

(sg) Sport und die damit verbundenen Schlagworte Bewegung, Spaß, Teamgeist und Freude, stehen in Bammental weiterhin hoch im Kurs. Dies wurde bei unserer Sportlerehrung am Sonntag, den 17.02.2019 in der voll besetzten TV-Halle wieder einmal eindrucksvoll unter Beweis gestellt. 

So begann die Veranstaltung um 16 Uhr mit einem musikalischen Einstieg des Orchesters vom Gymnasium Bammental unter der Leitung von Ingo Schlüchtermann, welches für die musikalische Umrahmung des Festaktes sorgte. Durch den Nachmittag und das Programm führte charmant und souverän unserer Schriftführerin Sara Murswiek.

Zu Beginn richtete unser erster Vorsitzender Prof. Dr. Franz Buscholl ein paar Worte an das sportbegeisterte Publikum – darunter auch Bürgermeister Holger Karl, Dr. Albrecht Schütte (MdL), Michael Mende (Kulturring Bammental e.V.), sowie zahlreiche Gemeinderäte und der Ehrenvorsitzenden Gerhard Ruf – und betont ausdrücklich, dass im vergangen Jahr unter all den großartigen sportlichen Leistungen sogar eine Weltmeisterschaft zu verzeichnen sei. „Das hat es beim TV Bammental zuvor noch nie gegeben!“, so seine begeisterten Worte. 

Das Jahr 2018 war für unseren Verein wieder äußerst erfolgreich. Über 50 Sportler/Innen konnten in Einzel- und Mannschaftwettbewerben Siege erringen - von der Kreis- bis zur Welt(!)- Meisterschaft wurden sämtliche Titel für den Verein eingeholt. 

Dass dies möglich war, ist der Verdienst unserer mehr als 60 hochqualifizierten Übungsleiter/Innen, viele darunter mit einer vom deutschen Olympischen Sportbund ausgestellten Trainerlizenz. Aber ohne Mitglieder, die sich auf administrativer Ebene ehrenamtlich in der Vereinsführung engagieren, ist ein funktionierender Sportbetrieb nicht möglich. Und das tun bei uns mehr als 45 ehrenamtliche Mitglieder/Innen sowohl im Hauptvorstand als auch in den sieben Abteilungsleitungen. Bemerkenswert ist dabei der hohe Anteil von Frauen (50 % und mehr) und junger Mitglieder/Innen. 

„Der Turnverein Bammental ist in allen 7 Abteilungen organisatorische und sportlich sehr gut aufgestellt und für die Zukunft bestens gewappnet. Es macht große Freude in der TV-Familie dabei zu sein!“, lautet das Schlusswort unseres ersten Vorsitzenden.

Grußwort von BM Holger

Karl Bürgermeister Holger Karl schloss sich dieser Begeisterung an und hob in seinem Grußwort die wichtige Rolle eines Sportvereins in der Vermittlung von Gemeinschaftsgefühl sowie von Schlüsselqualifikationen wie Empathie und soziale Kompetenz hervor.

Mit den warmen Worten „Wir sind stolz, dass Sport in Bammental so groß geschrieben wird“ überreichte er unserem ersten Vorsitzenden Dr. Franz Buscholl eine kleine Aufmerksamkeit der Gemeinde. An dieser Stelle herzlichen Dank dafür!

Mannschaftsehrungen

Bei den sportlichen Ehrungen machten die Minis und Superminis der Handball-Abteilung den Anfang und holten sich einen Applaus sowie eine kleine Anerkennung für ihre erstmalige Teilnahme an einem Wettkampf ab. 

Stefan Huber, Abteilungsleiter im Handball, war stolz, bei der Jugend fünf Aufstiege in die Badenliga verkünden zu dürfen. Hier bedankte er sich vor allem bei den Eltern der Jugendmannschaften für deren tatkräftige Unterstützung und ist froh darüber, dass der TV in allen Altersgruppen mindestens eine Mannschaft stellen kann.

Im Turnen ehrte Trainerin Julia Welz ihre Mädels (Julia Durst, Lea Köhler, Jette Meißner, Hannah Welz, Hannah Büchler und Zoe Linchangco) für den ersten Platz in der Pflichtliga B.

 

Auch die gemeinsame Erfolgsliste unserer Tennis-Abteilung ist beeindruckend:

U 10 Mannschaft (weiblich/männlich): Meister der 2. Bezirksliga (Niklas Stecklum, Arthur Weber, Chiara Jaworek, Thilo Munzig, Felix Dewald, Sophie Jakober und Georg Dimitriou)

Juniorinnen U 18: Meister in der 1. Bezirksklasse (Sarah Garcia, Julia Schell, Patrizia Matheis, Rosa Bühler, Lina Richert, Mirka Schüttkus und Zoe Jendrosch)

Damen-Mannschaft: Gruppenerster in der 2. Bezirksklasse und damit Aufstieg in die 1. Bezirksklasse (Sahra Garcia, Janina Hofstößler, Sina Hofmann, Sonja Wottke, Christina Körper, Saskia Müller, Jasmin Hassmann, Michele Kretschmer, Jasmin Müller und Laura Doss)

Damen-Mannschaft 40/2: Gruppenzweiter in der 2. Bezirksklasse und im Nachrückverfahren Aufstieg in die 1. Bezirksklasse (Nicole Ahrenbeck, Ines Gund, Janett Fuchs, Magarete Sauerzapf, Maja Breitinger, Karin Kotz, Karin Treibel und Sabine Rost)

Ehrungen für besondere sportliche Einzelleistungen

Mit einer überragenden Leistung sicherte sich Kerstin Garcia im August 2018 bei den Tennis Senioren Weltmeisterschaften in Ulm und Neu-Ulm die Vize-Weltmeisterschaft im Damen Einzelwettbewerb in der Altersgruppe 55+ sowie mit der dt. Tennis Nationalmannschaft Damen 55+ die Team-Weltmeisterschaft.

Meisterlich waren auch die Leistungen von Dr. Dr. Andrea Riegel aus der Budo-Abteilung. Sie hatte in 2018 folgende Platzierungen erlangt: 1.Platz Baden-Württembergische Poomsae, 1. Platz Int. Park-Pokal, 2. Platz Int. Rheinland Pfalz, 1. Platz Int. Hessische Poomsae

Das Sportabzeichen errangen in Gold Lars Glindemann (8 Prüfungen in Folge) und in Silber Dagmar Klein (35 Prüfungen in Folge) und Rosmarie Schuckert (36 Prüfungen in Folge).

„Sportliche“ Ausdauer bewiesen auch die Gewinner des Ballonwettbewerbs: Lia Schulz, Kerstin Oskar, Yun-O Simon, Nils Hautzinger, Nick Garcia und Paul Müller. Alle hatten ihren Luftballons am Sommerfest auf die weite Reise geschickt. 

Das Familienfest fand im vergangenen Jahr am Sonntag, den 16.09.2018 erstmals auf dem Gelände des Bammentaler Tennis-Club e.V. in der Schwimmbadstraße statt. Hintergrund ist die derzeit in der Vorbereitung stehende Verschmelzung des TV 1890 Bammental e.V. (Abteilung Tennis) mit dem Bammentaler Tennis-Club e.V. 

Hierzu findet am Freitag, den 15.03.2019 um 20:30 Uhr eine außerordentliche Mitgliederversammlung des Turnverein 1890 Bammental e.V. im Vereinsraum im 1. Obergeschoss der TV-Halle, Hauptstr. 74, 69245 Bammental statt.

Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft

„Der Turnverein lebt von Mitgliedern, die über einen längerfristigen Zeitraum ehrenamtlich tätig sind“, bedankt sich unsere Schriftführerin Sara Murswieck bei allen langjährigen Mitgliedern des TVs.

Für 25-Jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Silber:

Altendorf, Gertrud; Buchwald, Ilse; Flick, Kathrin; Flory, Ulrich; Frank, Lisa; Hoppe-Tichy, Dr. Torsten; Kippenhan, Ulrike; Kronmüller, Christa; Mergel, Karl-Heinz; Müller, Heinrich; Ohlheiser, Monika; Platzer, Eleonore; Salzgeber, Anja; Schupp, Marietta; Schwab, Holger; Tichy, Barbara und Weiss, Inge

Für 40-Jährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet mit der Ehrennadel in Gold: 

Bender, Inge; Eisenlohr, Kirsten; Müller, Günter und Neuer, Marlies

Eine Anerkennung für besonders langjährige Mitgliedschaften erhielten für: 

50-Jährige Mitgliedschaft: Bollenbach, Gabriele, Schinko, Helga und Schurig, Uwe

55-Jährige Mitgliedschaft: Maier, Heinz und Schuckerr, Rosemarie

60-Jährige Mitgliedschaft: Beck, Dr. Wolfgang und Kütemeyer, Dr. Michael

65-Jährige Mitgliedschaft: Ebert, Peter; Müller, Roselore; Ruf, Gerhard und Ziegler, Fritz

im wahrsten Sinne des Wortes „groß“artige 70-Jährige Mitgliedschaft: Gross, Gerda und Ziegler, Heinrich

Ehrenmitgliedschaft

Eine ganz besondere Ehre verbunden mit großem Dank wurde Peter Bender, Kira Höfer, Wolfgang Ruf, Stefan Huber, Kerstin Garcia und Dr. Dr. Andrea-Mercedes Riegel zu teil. 

Sie wurden für ihre besonderen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.

Ehrenmitglied kann gemäß unserer Satzung werden, wer sich um die Förderung des Vereins besonders verdient gemacht hat; dies ist insbesondere dann der Fall, wenn man auf eine über 25-Jährige Tätigkeit als Trainer oder Funktionär im Verein zurückblicken kann.  Hierauf sind wir ganz besonders stolz!

Ehrungen für besondere Verdienste

Im Rahmen der Sportlerehrung werden nicht nur aktive Sportler geehrt. Gewürdigt werden traditionell auch Ehrenamtliche mit besonderen Verdiensten im und für den Verein.

Als Auszeichnung für besondere Verdienste erhielten Julia Giede, Sylvia Grab, Daniel Pöckel, Simon Schmitt, Iris Gölz und Monika Rodriguez die Ehrennadel in Silber sowie Elke Lackner und Julia Welz die Ehrennadel in Gold.

Ein besonderer Dank gebührt auch Stefan Huber für seine Tätigkeit als Hausmeister sowie Rebecca Hoffmann und Carsten Trappe, die als Ansprechpartner für den Kinder- und Jugendschutz zur Verfügung stehen. Ihre Aufgabe ist es, im Falle des Verdachtes einer Kindeswohlgefährdung (physische, psychische und sexualisierte Gewalt) Hilfestellung zu geben und den Kontakt zu Kinderschutzorganisationen und Behörden herzustellen. Sie sind die ersten Ansprechpartner für alle Kinder, Eltern, Trainer und Übungsleiter. 

Dank an alle Übungsleiterinnen und Übungsleiter

Nicht nur Sportlerinnen und Sportler, sondern auch solche, die unser attraktive Sport- und Freizeitangebot überhaupt erst ermöglichen, wurden für die vielen Stunden, die sie in ihrer Freizeit im und für den Verein erbringen, ausgezeichnet. Sie sorgen für einen qualifizierten Sportbetrieb und dafür, dass wir uns auch weiterhin als „Sportanbieter Nummer 1 in Bammental und der Umgebung“ sehen. 

Aus diesem Grund überreichten die Abteilungsleitungen allen Übungsleiterinnen und Übungsleitern eine kleine Aufmerksamkeit für das eingebrachte Engagement im vergangenen Sportjahr. 

Mit einem gemütlichen Sportlertreff klang unsere gelungene Ehrungsveranstaltung am späten Nachmittag mit Sekt und Laugengebäck aus. 

(Anmerkung: Teile dieses Berichtes wurden bereits in der Bammentaler Woche KW 8 vom 20.02.2019 veröffentlicht und an dieser Stelle ergänzt.) 

Hiermit laden wir alle Mitgliederinnen und Mitglieder des Turnvereins 1890 Bammental e.V. zur außerordentlichen Mitgliederversammlung des Turnverein 1890 Bammental e.V. am Freitag, den 15.03.2019 ein.

Die außerordentliche Mitgliederversammlung findet statt

am: Freitag, den 15. März 2019

Uhrzeit: 20.30 Uhr

Ort: Vereinsraum im 1. Obergeschoss der TV-Halle, Hauptstr. 74, 69245 Bammental.

 

Die Tagesordnungspunkte sind:

1. Eröffnung und Begrüßung

2. Beratung und Aussprache über die Verschmelzung des Turnverein 1890 Bammental e.V., und dem Bammentaler Tennisclub e.V. im Wege der Verschmelzung durch Aufnahme (aufnehmender Verein soll der Turnverein 1890 Bammental e.V. sein)

3. Abstimmung über die Verschmelzung des Turnverein 1890 Bammental e.V.,  und dem Bammentaler Tennisclub e.V.,  im Wege der Verschmelzung durch Aufnahme (aufnehmender Verein soll der Turnverein 1890 Bammental e.V., sein)

 

Hinweis: Die Abstimmung zur Verschmelzung erfolgt auf Basis des Entwurfs des Verschmelzungsvertrags, des Verschmelzungsberichts, der Bank- und Kassenbestände der Vereine und der Einnahme- Ausgaberechnung der Vereine aus den Geschäftsjahren 2016  bis 2018. 

Sämtliche Unterlagen hinsichtlich der beabsichtigten Verschmelzung, insbesondere der Entwurf des Verschmelzungsvertrages, des Verschmelzungsberichts und die Bank- und Kassenbestände und der Einnahme- Ausgaberechnung beider Vereine der letzten 3 Jahre liegen zur Einsichtnahme in der Geschäftsstelle des Turnverein 1890 Bammental e. V., Hauptstraße 74, 69245 Bammental zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten der Geschäftsstelle Montags 16 – 18 Uhr und Freitags 9 – 12 Uhr für alle Mitglieder aus. Die genannten Unterlagen liegen auch während der Mitgliederversammlung zur Einsichtnahme aller Mitglieder aus.

Zur Beschlussfassung ist eine Mehrheit von 75 % der abgegebenen gültigen Stimmen der Mitglieder erforderlich.

Über eine hohe Beteiligung der Mitglieder freut sich der Vorstand.  

Bammental, den 18.02.2019 

gez. Prof. Dr. Franz Buscholl (1. Vorsitzender), Günter Matt (2. Vorsitzender), Dieter Krämer, Sara Murswieck, Iris Gölz und Sylvia Grab

 

 


Powered by Joomla! Designed by DV Concept .